Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Sturmlegende«

Sturmlegende

Aufbau Digital


21. September 1957. Die deutsche Viermastbark Pamir befindet sich mit geschütteter Gerste, einer gefährlichen Fracht, auf der Heimreise von Buenos Aires nach Hamburg. In den Morgenstunden erhält sie per Funk eine dringende Warnung vor Hurrikan Carrie. Der Sturm befindet sich seit Tagen auf Kollisionskurs und wird die Reiseroute der Pamir kreuzen. Ihr Kapitän unternimmt seltsamerweise nichts, um das drohende Unheil abzuwenden. Zu spät lässt er SOS funken. Und so beginnt ein Kampf mit dem tropischen Sturm - ein Kampf, den Schiff und Seeleute verlieren müssen...

Der Roman "Sturmlegende" erzählt die Geschichte der Reise und des Untergangs der Pamir packend und lebendig. Der Autor hat die Hintergründe der Tragödie genau recherchiert, neue, unbekannte Dokumente aus jener Zeit ausgewertet und mit Zeitzeugen gesprochen. Dabei ist er auf dramatische Fakten gestoßen, die ein neues Licht auf die Vorgänge an Bord, auf die Motive des Kapitäns und das Schiffsunglück werfen, das Menschen seit Jahrzehnten in seinen Bann zieht. 2017 jährt sich der Untergang der Pamir zum 70. Mal.

---

Johannes K. Soyener, geboren 1945 in Altötting, wurde bekannt als Autor historischer Romane, insbesondere durch den Bestseller Der Meister des siebten Siegels (1994). Die Inhalte des Romans dienten auch als Vorlage des Dokumentationsfilmes „Das Imperium schlägt zurück“, gesendet in der Reihe „Mission X / ZDF 2002“. Es folgten u. a. der Teeclipper, die Venus des Velazques, Der Chirurg Napoleons, der Thriller Das Pharmakomplott und der Tatsachenroman Sturmlegende - Die letzte Fahrt der Pamir. Zuletzt erschien der Kriminalroman Toteissee (2016)

Soyener interessiert sich seit Jahren für die Geschichte der Seefahrt und ihre historischen Großsegler. Er selbst ist leidenschaftlicher Skipper und hat mehrmals an Transatlantik-Regatten teilgenommen. Bekannt sind auch seine zahlreichen Reportagen zur Vendée Globe, die u.a. auf Zeit-Online veröffentlicht wurden. Fachartikel und Revierreportagen über die Bahamas, Seychellen und British-Virgin-Islands sind in verschiedenen Magazinen erschienen.

Johannes K. Soyener lebt heute als freier Schriftsteller in Bremen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Meister des siebten Siegels«

Der Meister des siebten Siegels

Aufbau Digital


Der österreichische Geschützgießer Adam Dreyling gilt als talentiertester Geschützmacher seiner Zeit. Von seinem Oheim, einem Meister des Bronzegeschützgusses, erlernte er die Waffenkunst der „sieben Siegel“. Da man ihm keine eigene Werkstatt zugestanden hat, ist er mit diesem Wissen über Venedig nach England geflohen, um dort mit dem Schiffsbauer Matthew Baker in den Dienst der Königin zu treten. Gemeinsam haben sie England zum Sieg über die gefürchtete spanische Armada verholfen. Aber Elizabeths Dankbarkeit währte nicht lange und Dreyling bleibt nur die Flucht. Die Häscher der Habsburger sind ihm auf der Spur. Als sie ihn finden und 1590 in der Heimat vor ein Berggericht stellen, beginnt sein gefährlichster Kampf.

---

Johannes K. Soyener, geboren 1945 in Altötting, wurde bekannt als Autor historischer Romane, insbesondere durch den Bestseller Der Meister des siebten Siegels (1994). Die Inhalte des Romans dienten auch als Vorlage des Dokumentationsfilmes „Das Imperium schlägt zurück“, gesendet in der Reihe „Mission X / ZDF 2002“. Es folgten u. a. der Teeclipper, die Venus des Velazques, Der Chirurg Napoleons, der Thriller Das Pharmakomplott und der Tatsachenroman Sturmlegende - Die letzte Fahrt der Pamir. Zuletzt erschien der Kriminalroman Toteissee (2016) Soyener interessiert sich seit Jahren für die Geschichte der Seefahrt und ihre historischen Großsegler. Er selbst ist leidenschaftlicher Skipper und hat mehrmals an Transatlantik-Regatten teilgenommen. Bekannt sind auch seine zahlreichen Reportagen zur Vendée Globe, die u.a. auf Zeit-Online veröffentlicht wurden. Fachartikel und Revierreportagen über die Bahamas, Seychellen und British-Virgin-Islands sind in verschiedenen Magazinen erschienen.Johannes K. Soyener lebt heute als freier Schriftsteller in Bremen.

---

Der Schriftsteller Wolfram Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg-Mondfeld entstammt sowohl dem Hause Wittelsbach wie auch altem russischen Adel. Seit vielen Jahren ist zu Mondfeld der wohl bekannteste deutschsprachige Spezialist für historischen Schiffbau und gilt als der beste Kenner des historischen Schiffsmodellbaus. Hierzu hat er auch zahlreiche Publikationen veröffentlicht, so unter anderem das Standardwerk Historische Schiffsmodelle. Er ist auch Herausgeber der zwölfbändigen Enzyklopädie des historischen Schiffsmodellbaus.Zusammen mit Peter Holz und Johannes K. Soyener schrieb der auch das Sachbuch Die Schiffe des Christoforo Colombo, das 1991 erschien. Er ist ebenfalls Mitautor des historischen Romans Der Meister des Siebten Siegels, das er zusammen mit Johannes K. Soyener schrieb und das 1994 herauskam.Weitere Romane sind Mose – Sohn der Verheißung aus dem Jahr 1999 und Die Schule der Gladiatoren, das er zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Barbara zu Wertheim schrieb.Wolfram zu Mondfeld ist Vater eines erwachsenen Sohnes und lebt in der Nähe von Augsburg. Für seine außergewöhnlichen wissenschaftlich-künstlerischen Leistungen erhielt er im Jahr 2003 das Bundesverdienstkreuz. Seine Schiffsmodelle sind in vielen Museen zu sehen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen