Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter 2391 - Western«

Lassiter 2391 - Western

Bastei Entertainment | Lassiter


Suzanne tauchte auf und wischte sich das Wasser aus den Augen. Schwer atmend blinzelte sie zur Brücke. Die Postkutsche lag auf der Seite, zwei Räder drehten sich noch. Die Pferde wieherten, stemmten die Hufe ins hohe Gras, versuchten das Gefährt aus dem Flussbett zu zerren. Die Banditen preschten heran, noch immer schießend, dabei erwiderte aus der Kutsche längst niemand mehr das Feuer.

Sollte sie wirklich die einzige Überlebende sein? Suzanne schwamm ans Ufer, zog sich ins hohe Gras. Was nun? Fieberhaft dachte sie nach. Die nächste Poststation lag vier Stunden entfernt in den Bergen. Konnte sie diese Strecke zu Fuß bewältigen?

Die letzten Schüsse verhallten. Suzanne kroch die Böschung hinauf - bis sich plötzlich ein Paar Stiefel in ihr Blickfeld schob. Erschreckt hob den Blick: Ein Mann stand breitbeinig über ihr, feixte und zielte mit einem Gewehr auf sie.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter 2390 - Western«

Lassiter 2390 - Western

Bastei Entertainment | Lassiter


Bill Waters schwankte ein wenig, als er an die Bar des Maverick Saloons trat. "Whiskey!", lallte er. "Eine ganze Flasche, wenn ich bitten darf."

Die Männer am Tresen sahen ihn an. "Na, Billy, hast du den großen Reibach gemacht?", spöttelte George Hull, der Schmied.

Der Bartender erschien. Er drehte den Korken aus einer Flasche, goss ein Glas voll und schob es Waters hin. "Ich schreib's mit auf deine Rechnung", sagte er.

Waters zog seine Brieftasche aus der Jacke. "Nein, heute ist Zahltag", sagte er großspurig. "Ich mach mich ehrlich. Was bekommst du von mir, Jaffy?"

"Achtzehn Dollar", erwiderte der Salooner. Waters gab ihm zwanzig. "Rest ist Trinkgeld."

George Hull blickte auf Waters' rechte Hand. "Wieso zum Henker hast du Blut an den Griffeln?", fragte er dumpf.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2075«

Lassiter - Folge 2075

Bastei Entertainment | Lassiter


Es war kalt, aber sie spürte nichts davon. Die ganze Nacht hatte sie neben dem hohen Gerüst gehockt, auf dem die leere Körperhülle ihres geliebten Bruders Lightning Arrow lag, verschnürt in der bemalten Büffelhaut, die noch vor zwei Wochen Teil seines Tipis gewesen war. Lightning Arrows Seele war in Wanagi Yata, dem Sammelplatz der Seelen, das wusste sie.

Der Verlust quälte sie so sehr, dass sie nicht wusste, ob sie ohne ihn weiterleben wollte. Sie hatte ihr besticktes Lederhemd abgelegt, damit der große Geist keinen Widerstand fand, wenn er in ihr Herz eindringen wollte, um ihr den Weg zu zeigen, den sie ohne ihren Bruder gehen musste, doch noch hatte sie kein Zeichen erhalten, dass er bereit war zu helfen ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2249«

Lassiter - Folge 2249

Bastei Entertainment | Lassiter


Lassiter blieb auf der Türschwelle stehen und zog den Remington. Zwei Ladys hingen an Kozaks Schultern und sahen auf den ersten Blick aus, als gehörten sie zu der bombastischen Einrichtung des Zimmers. Vier altrömische Säulen machten den Diwan zum antiken Himmelbett. Erotische Wandmalereien regten die Fantasie an. Fließende Seide ergoss sich über das Liebeslager - und mittendrin grinste Chester Kozak wie ein Triumphator auf dem Forum Romanum. Mit beiden Händen rückte er den Lorbeerkranz auf seinem aschblonden Haar zurecht. Dann winkelte er die Arme um den Hals der beiden nackten Schönen und fragte: "Hast du schon mal einen Mann gesehen, der zwei Frauen gleichzeitig das Genick brechen kann?"

"Nein", gestand Lassiter. "Aber ich nehme an, du bist dieser tolle Kerl."

"Erraten." Kozak grinste geschmeichelt. "Und dir gebührt die ganz besondere Ehre, den doppelten Genickbruch vorgeführt zu bekommen."

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2248«

Lassiter - Folge 2248

Bastei Entertainment | Lassiter


Sie war blond und hatte schrägstehende Augen, die so grün leuchteten wie die Bergseen der Black Hills. Ches schaute hinein und schon war ihm schwindlig. Von da ab wollte er sie, unbedingt. Es war der Sommer, in dem er beschlossen hatte, reich zu werden.

Am Abend drauf ließ sie sich küssen, doch nach oben gehen wollte sie nicht mit ihm. Vielleicht, weil sie ihm ansah, dass er ein armer Schlucker war; vielleicht, weil er ein Spiel nach dem anderen verlor. Jedenfalls sagte sie: "Erst die Arbeit, dann das Vergnügen" und ging mit einem fetten Geldsack aus St. Louis nach oben.

Die Eifersucht packte Ches. Er warf die Karten hin. "Ich setze eine Partie aus." Er stieg die Treppe hinauf, lauschte an jeder Tür. Hinter einer erkannte er ihre Stimme. Sie flüsterte und stöhnte. Die Eifersucht machte Ches rasend. Er zog seinen Revolver...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2256«

Lassiter - Folge 2256

Bastei Entertainment | Lassiter


Der Schleifstein glitt über die genässte Klinge und hinterließ eine trübe Schicht aus Wasser und abgeschmirgeltem Rost. Luck Stucey führte den Stein aufs Neue zur Dolchspitze und zog ihn wieder zu sich heran.

Eine Viertelstunde später stellte er den Schleifstein zur Seite. Die Dolche lagen wie eine glänzende Palisade vor ihm. Sie konnten ein Herz in Sekundenschnelle zum Stillstand bringen, mit einem Stich bis in die Leber vordringen oder eine Kehle durchtrennen, ehe deren Besitzer wusste, wie ihm geschah.

Stucey wickelte die Messer in einen Lederfetzen und band sie zusammen. Er spähte durch das halbblinde Fenster nach dem Fuhrwerk der vier Wright-Brüder.

In Kürze würden die Wrights mausetot sein. Sie würden keinen einzigen erbärmlichen Scherz über Luck Stucey mehr reißen. Sie würden bekommen, was sie verdienten ...

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter 2389 - Western«

Lassiter 2389 - Western

Bastei Entertainment | Lassiter


Obwohl er in den vergangenen Wochen und Monaten nahe daran gewesen war, die Hoffnung aufzugeben, hatte Russell Crane auch an diesem Tag gearbeitet wie ein Tier. Und noch ehe die Sonne hinter den Wipfeln der Wälder verschwand, stieß er einen Schrei aus, in dem sich ebenso Unglauben wie Triumph wiederfanden. "Gold!", krächzte er mit versagender Stimme. "Teufel auch, ich bin auf Gold gestoßen!"

Cranes Hände gruben sich durch den Schlamm und das Geröll im Wassertrog, um noch mehr der glitzernden Steinchen zu finden. Sie waren so klein, dass sie einfach durch die Maschen des Siebs gefallen waren. Aber sie waren wertvoller als alles, was er jemals besessen hatte.

Dann ertönte das Schlagen heranjagender Hufe. Fünf oder sechs Pferde waren es mindestens. Russell Crane erstarrte. Noch im selben Moment wurde ihm klar, dass der Tag ein schlimmes Ende nehmen würde.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2262«

Lassiter - Folge 2262

Bastei Entertainment | Lassiter


Im Westen leuchtete die Silhouette der Berge unter der Abendsonne. Nach Osten hin dehnte sich die Prärie bis zum Horizont. Das hohe Gras bog sich unter dem warmen Südwind und Roger Baker hatte das Gefühl, über die Wellen eines grünen Meeres zu blicken. Auf seinen Spaten gestützt, gab er sich dem beruhigenden Anblick hin. Nicht, dass Baker nervös gewesen wäre, doch selbst einem Routinier wie ihm tat ein wenig Entspannung gut, bevor es zur Sache ging.

Hufschlag wurde laut. Ein Reiter preschte von Norden her den Hügel herunter. Sammy Axen. Er hielt sein Pferd neben Baker an. "In einer Stunde sind sie hier!", verkündete der Neuankömmling und trabte ein Stück abseits ins Gras. Baker aber entzündete den vorbereiteten Holzhaufen. Danach überprüfte er die Kugeln in seinem Revolver. Alles Routine.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2247«

Lassiter - Folge 2247

Bastei Entertainment | Lassiter


Tom Shepard war hingerissen von den Hell's Daughters. Die Mädchenkapelle bestand aus vier Mitgliedern: der beiden rotblonden Stanford-Schwestern Elsa und Sandy, der strohblonden Maureen Bradshaw und der glutäugigen Schönheit Camille Roberts, Shepards heimlicher Favoritin. Zu dem Hausmusikabend auf der Festwiese von Wells Breck traten die vier Musikantinnen in Unterwäsche auf.

Beim Anblick der vier leichtbekleideten Girls erwärmte sich Shepards Herz. Es war ein milder Abend Ende Mai. Das Konzert hatte noch nicht angefangen. Vor dem Wagen, der als Bühne diente, hatten sich gut hundert Menschen eingefunden. Der Platz war mit bunten Laternen und Girlanden geschmückt. Geschäftstüchtige Händler verkauften Bier aus dem Fass und Whiskey in Emaillebechern.

Alle freuten sich auf einen schönen Abend. Doch es kam anders.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Lassiter - Folge 2095«

Lassiter - Folge 2095

Bastei Entertainment | Lassiter


Die zerklüfteten Felsen im Cochise County boten der alten Hütte ausgezeichneten Schutz vor dem Wetter. Doch Katastrophen, die sich auf Beinen näherten, konnte sie nicht abwehren: Wo am Nachmittag noch friedliche Stille geherrscht hatte, dominierte nun das Schweigen des Todes. Die Hüttentür stand offen. Auf der Schwelle lag eine in Hirschleder gekleidete Frau. Ihr Name war Moira Sly Fox. Man sah ihr die indianische Herkunft nicht unbedingt an. In Baumwolle gekleidet wäre sie als Mexikanerin durchgegangen. Vor der Hütte lag ein junger Mann. Er sah schon eher wie ein Apache aus. Sein Haar war lang und blauschwarz. Ein rotes Stirnband hielt es zusammen. Fliegen summten um seinen Kopf. Sein Blut hatte sie angelockt.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen