Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Die Verträge der Familienunternehmer«

Die Verträge der Familienunternehmer

Bucerius Law School Press


Die Schriften des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen dokumentieren die Jahrestagungen des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen an der Bucerius Law School, werden aber auch herausragenden Dissertationen auf den Forschungsgebieten des Zentrums geöffnet sein.

Gegenstand der Jahrestagung 2012 unter dem Titel „Die Verträge der Familienunternehmer“ waren die typischen Gestaltungsziele von Familienunternehmern und die rechtlichen Grenzen, an die Unternehmer und ihre Berater stoßen: Wann empfehlen sich Pflichtteilsverzichtsverträge, und wann erscheint ihre Wirksamkeit zweifelhaft? Bis zu welchen Grenzen lassen sich Nachfolge und Erbfolge vorwegnehmen? Wie stehen Gesellschaftsvertrag und Familienverfassung zueinander? Und schließlich: Wie „sicher“ sind erbschaftsteuerlich motivierte Gestaltungen in der gesellschaftsrechtlichen Konstruktion von Familienunternehmen?

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Familienunternehmen im Wandel«

Familienunternehmen im Wandel

Bucerius Law School Press


Familienunternehmen verfolgen langfristige Interessen – und müssen doch wandlungsfähig sein. Wie alle Unternehmen unterliegen sie den Dynamiken sich ständig verändernder Märkte. Hinzu kommen Veränderungen in der Zusammensetzung der Unternehmerfamilie. Häufig sind Erfolg und Fortbestand eines Familienunternehmens daran geknüpft, wie Familienunternehmen diesen Wandel rechtlich bewältigen und gestalten. Die 3. Jahrestagung des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen am 31. Oktober 2014, die dieser Band dokumentiert, war den damit verbundenen Herausforderungen gewidmet.

---

Recht

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Strategie und Führung in Familienunternehmen«

Strategie und Führung in Familienunternehmen

Bucerius Law School Press


Strategie und Führung sind für Bestand und Beständigkeit von Familienunternehmen von entscheidender Bedeutung. Die Festlegung von Strategien sowie die personelle und institutionelle Ausgestaltung der Unternehmensführung berühren die Grundlagen von Familiengesellschaften und verlangen nach vielfältigen Abstimmungen sowohl auf unternehmerischer als auch auf familiärer Ebene. Die in diesem Tagungsband dokumentierte 5. Jahrestagung des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen der Bucerius Law School ergründete die rechtlichen Rahmenbedingungen, unter denen dies gelingen kann.

---

Recht

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Internationale Familienunternehmen«

Internationale Familienunternehmen

Bucerius Law School Press


Viele deutsche Familienunternehmen sind der lebendige Beweis, dass familiäre Tradition, lokale Verwurzelung und globales Wirken keinen Widerspruch bedeuten müssen. Viele Familienunternehmen, die einst lokal begonnen haben, sind heute „Global Player“. Nicht selten haben sich die Unternehmerfamilien ebenso stark verändert und sind über die Zeit sowohl verzweigter als auch internationaler geworden. Die mit der Internationalisierung von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien verbundenen Herausforderungen standen am 13. November 2015 im Mittelpunkt der 4. Jahrestagung des Notarrechtlichen Zentrums Familienunternehmen, die dieser Tagungsband dokumentiert.

---

Recht

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Konfliktvermeidung in Familienunternehmen«

Konfliktvermeidung in Familienunternehmen

Bucerius Law School Press


Auf der Jahrestagung 2013 mit dem Generalthema „Konfliktvermeidung in Familienunternehmen“ wurden typische Konflikte in Familienunternehmen in den Blick genommen und danach gefragt, wie sie sich durch vorausschauende Gestaltung vermeiden lassen: Prof. Dr. Manfred Wenckstern, Notar in Hamburg, stellt die hergebrachte Gestaltung von „Güterstandsklauseln in Gesellschaftsverträgen“ infrage und entwickelt aus seiner Analyse der Gemengelage von Familien- und Gesellschaftsrecht die Alternative einer sogenannten milden Güterstandsklausel. Prof. Dr. Martin Erker, Rechtsanwalt in München, erörtert unter Rückgriff auf reiche Erfahrungen mit Beiräten deren Nützlichkeit als Konfliktvermeidungs- und Konfliktlösungsinstanz in Familienunternehmen. Prof. Dr. Dirk Verse, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, schließlich zeigt Wege auf, wie durch vorausschauende Satzungsgestaltung den Interessen von Minderheitsgesellschaftern in Familienunternehmern zum Zwecke der Konfliktvermeidung Rechnung getragen werden kann und sollte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wirtschaftsstrafrecht: Plage oder Gewinn für den Standort Deutschland?«

Wirtschaftsstrafrecht: Plage oder Gewinn für den Standort Deutschland?

Bucerius Law School Press


Die Fachtagung „Wirtschaftsstrafrecht: Plage oder Gewinn für den Standort Deutschland?“ war eine überaus erfolgreiche Kooperationsveranstaltung der Bucerius Law School und der Behörde für Justiz und Gleichstellung. Dieser Tagungsband fasst die Beiträge der Tagung, die im September 2012 in Hamburg an der Bucerius Law School stattfand, zusammen. Wie schon die Fachtagung soll auch der vorliegende Tagungsband dem Ziel dienen, Wissenschaft und Praxis im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts zusammenzubringen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Non Profit Law Yearbook 2016/2017«

Non Profit Law Yearbook 2016/2017

Bucerius Law School Press


Das Non Profit Law Yearbook 2016/2017 enthält folgende Beiträge:

- Frank Adloff: Homo donator. Geben zwischen Hierarchie und Solidarität

- Jörn Block/Florian Hosseini: Stiftungsunternehmen als hybride Organisationen: Auswirkungen auf die Unternehmensperformance

- Dirk Schauer: Zum Bericht der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Stiftungsrecht" betreffend die Zulegung und Zusammenlegung von rechtsfähigen Stiftungen

- Matthias Uhl: Perspektiven und Grenzen von Stiftungskooperationen aus rechtlicher Sicht

- Benjamin Momberger: Neue rechtliche Rahmenbedingungen für Social Entrepreneurs erforderlich?

- Harald Bott: Kooperationen zwischen Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Hand im ländlichen Raum und zur Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und die Bedeutung des § 2b UStG

- Caroline Heber: Spenden und Sponsoring im Mehrwertsteuerrecht

- Niek Zaman/Cees de Groot/Martijn van Steensel: Foundations in the Netherlands: present and proposed legislation and their role in the economy

- Nils Krause/Florian Haase: Aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung zum Dritten Sektor im Jahr 2016 in Deutschland

- Philipp Heller: Auswahlbibliographie des Non-Profit-Rechts 2016

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Non Profit Law Yearbook 2014/2015«

Non Profit Law Yearbook 2014/2015

Bucerius Law School Press


Das Non Profit Law Yearbook 2014/2015 enthält folgende Beiträge:

- Thomas Adam: Stiften im 19. und 20. Jahrhundert in der deutschen und amerikanischen Gesellschaft

- Berit Sandberg: Ehrenamt zum Nulltarif - Stiftungen zwischen Dilettantismus und Monetarisierung

- Ulrich Segna: Wann ist ein Verein ein nichtwirtschaftlicher Verein? - Ein Blick auf die Vereinsklassenabgrenzung aus Anlass der "Kita"-Rechtsprechung des Kammergerichts und der Diskussion über den ADAC -

- Anatol Dutta: "Warum Erbrecht?" - in a nutshell. Eine Selbstbuchvorstellung anlässlich der Verleihung des W. Rainer Walz Preises 2013

- Reiner-Peter Doll: Die Rechnungslegung gemeinnütziger Stiftungen in Deutschland vor dem Hintergrund einer verbesserten Transparenz

- Harald Schotenroehr / Christoph Bergedick: Kooperationen zwischen gemeinnützigen Stiftungen

- Kateřina Ronovská / Petr Lavický, New Czech Foundation law: A return to European roots?

- Nils Krause / Florian Haase: Aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung zum Dritten Sektor im Jahr 2014 in Deutschland

- Susanne Kalss / Johannes Zollner: Vereins- und Stiftungsrecht 2014 - Länderbericht Österreich

Florian Kamp: Auswahlbibliographie des Non-Profit-Rechts 2014

---

Recht

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Non Profit Law Yearbook 2013/2014«

Non Profit Law Yearbook 2013/2014

Bucerius Law School Press


Das Non Profit Law Yearbook 2013/2014 enthält folgende Beiträge:

- Michael Droege: Stiftungssteuerung durch Neuausrichtung der Stiftungsaufsicht

- Reinmar Wolff: Ein passendes Rechtskleid für kleinkooperative Vereinigungen? Zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Einführung der Kooperationsgesellschaft und zum weiteren Bürokratieabbau bei Genossenschaften

- Klaus-Stefan Hohenstatt / Matthias Lodemann: Die Zukunft des Arbeitsrechts in kirchlichen Wohlfahrtseinrichtungen

- Martin Strahl: Die Besteuerung von privaten und öffentlichen Forschungseinrichtungen und ihrer Kooperationen

- Ingo Graffe: Die Konsequenzen der Neuregelungen des Ehrenamtsstärkungsgesetzes im neuen AO-Anwendungserlass

- Oonagh B. Breen: Recent Developments in Irish Charity Law: Tsunami or Rising Tide to lift all Boats?

- Susanne Kalss: Der österreichische Corporate Governance-Kodex für Non-Profit-Organisationen

- Ulrich Brömmling: Stiftungen in Norwegen zwischen Wohlfahrtsstaat und Zivilgesellschaft - Lehren für Deutschland?

- Bohumil Havel / Katerina Ronovská: New Instruments of the Fiduciary Administration of Assets after the Recodification of Private Law in the Czech Republic Foundation fund, Trust fund and Affiliated fund

- Nils Krause / Florian Haase: Aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung zum Dritten Sektor im Jahr 2013

- Susanne Kalss / Johannes Zollner: Vereins- und Stiftungsrecht 2013 - Länderbericht Österreich

- Florian Kamp: Auswahlbibliographie des Non-Profit-Rechts 2013

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen