Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Intersektionalität: Geschichte, Theorie und Praxis«

Intersektionalität: Geschichte, Theorie und Praxis

UTB GmbH


Intersektionalität: Einführung in ein nützliches Konzept

Was ist Intersektionalität und wofür lässt sich das Konzept nutzen? Dieses Lehrbuch bietet eine fundierte, verständliche Einführung in das Thema samt Praxis- und Forschungsbezug.

Es wird dargestellt, wie sich das Konzept entwickelt hat, wie man damit soziale Ungleichheit analysieren und bearbeiten kann und es wird mithilfe praxisbezogener Umsetzungsbeispiele gezeigt, welche Chancen und Herausforderungen der intersektionalen Ansatz bietet.

Das Lehrbuch Intersektionalität richtet sich in erster Linie an Studierende der Sozialen Arbeit und der Erziehungswissenschaft, aufgrund der Fragen nach Macht und Sozialer Ungleichheit ist es aber ebenfalls für Studierende der Sozialwissenschaften interessant.

In diesem Band wird verständlich gezeigt, wie das Konzept Intersektionalität für die pädagogische und sozialarbeiterische Praxis nutzbar gemacht werden kann.

---

Prof. Dr. Kerstin Bronner, Studium der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Universität Tübingen. Seit 2010 Professorin in Lehre und Forschung am Fachbereich Soziale Arbeit der FH St. Gallen, Schweiz. Arbeitsschwerpunkte sind Gender und Heteronormativität, Intersektionalität, Biografie und Anerkennung sowie Professionalität.

---

Diplomstudium der Sozialarbeit sowie Masterstudium "Gender und Arbeit". Seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachbereich Soziale Arbeit der FH St. Gallen, Schweiz. Arbeitsschwerpunkte sind Geschlechterforschung und Intersektionalität.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUB
Kaufen

Empfehlen