Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Jagdstern«

Jagdstern

Info Verlag


An einem Abend im April verschwindet Gernot Junker, der bedeutendste Gartenarchitekt unserer Zeit, aus dem Schwetzinger Schlosspark. Nichts deutet auf eine Gewalttat hin. Möglicherweise spielt ein mysteriöser Fund in der Universitätsbibliothek Heidelberg eine Rolle ... Johannes Hucke, in der Region nicht zuletzt hervorgetreten mit seinen Weinlesebüchern etwa über die Südpfalz, die Bergstraße und den Kraichgau sowie mit zahlreichen Wein-Krimis und Theaterstücken, geleitet uns dieses Mal auf eine Entdeckungsreise quer durch die weltberühmte Schwetzinger Parklandschaft, durch die Zeiten und die verwilderten Gärten der Seele ... Spannung, Witz und eine Portion Phantastik grundieren diesen verspielten Krimi für Schmöker-Freunde. Zum Hauptermittle­r wird schließlich kein anderer als – der Leser selbst.

---

Johannes Hucke, geboren 1966, hat mit seinem „Kraichgauer Weinlesebuch“ (2007, 3. Auflage 2014) die Landschaft zwischen Schwarz- und Odenwald vinologisch erschlossen. Als Theaterautor ist er erfolgreich u.a. mit dem Wein-Theaterstück „Kellersequenz“. Weitere Veröffentlichungen im Info Verlag: „Bergstraße Weinlesebuch“ (2008), „Südpfalz Weinlesebuch“ (2009), „Strafraum“, ein KSC-Krimi (2009, 2. Auflage 2010) und „Totland“, KSC-Krimi Nr. 2 (2010, beide gemeinsam mit Holger Nicklas), die Unternehmensgeschichte „Das Beste aber ist das Wasser“ (2010), „Frankfurter Stückchen. Ein Märchen aus der neuen Altstadt“ (2010), „Neckarstadt Western. Der durchgeknallte Mannheim-Roman“ (2010), „Libellen greifen selten zu Labello“, Gedichte (2010), der Peter-und-Paul-Krimi „Die Brettener Methode“ (2011), der Winzer-Krimi „Frühlingsfahrt“ (2011) sowie die Kriminalerzählung „Aqua Asini. Maulbronner Eselswassser“ (2012). Herausgeber einer Anthologie von Kindergedichten „Wo ich hingeh, geh ich hin“ (2012). Verschiedene andere Titel sind in Vorbereitung.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen