Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Da kloa Prinz«

Da kloa Prinz

Allitera Verlag


Ein wunderbares Geschenkbuch für alle Fans des kleinen Prinzen und alle, die das Bairische lieben!

Der »Kleine Prinz« auf Bairisch? Ja darf man das denn? Das feine, elegante, geschmeidige Französisch des zarten Märchentons eines Saint-Exupéry in ein möglicherweise weniger handsames Bairisch übertragen? Schon, ja. Im Dialekt steckt das Subjekt, der einzelne Mensch mit seiner ganz eigenen Sichtweise auf diese Welt, mit seiner Erfahrung der Welt, mit seiner persönlichen Lebenserfahrung. Im Dialekt wird die oft forciert behauptete Objektivität der sogenannten Hochsprache infrage gestellt. Diese ist regelgeleitet, unabhängig von der Person des Sprechenden. Sie ist Summe dessen, was in einem Lehrbuch als richtig bezeichnet wird. Diese Sprache kann auch ein Automat generieren, Dialekt sprechen kann nur ein Mensch. Und: Das Bairische trägt eine wunderbare Melodie in sich. Sie wird geradezu angelockt von dem Märchenton des französischen Textes und geht mit ihm eine Symbiose ein, die den Leser mitnimmt auf eine inspirierende Neuentdeckung dieses Klassikers der Weltliteratur.

---

Gerd Holzheimer ist zwar ein oberbayerischer »Native Speaker«, als Sohn eines Landvermessers aber in verschiedenen bayerischen Bezirken aufgewachsen, hat die jeweiligen Dialekte auf den Straßen der Dörfer aufgeschnappt: oberpfälzisch, fränkisch, schwäbisch. Spätere berufliche Aufenthalte haben noch Klangfärbungen aus dem Allgäu, aus Oberösterreich und Wien hinzugefügt. Wahrheit aber ist, dass Hochdeutsch seine erste Fremdsprache war, der Latein, Altgriechisch, Englisch, Französisch, Neugriechisch und Portugiesisch folgten. Promoviert wurde Gerd Holzheimer in Bayerischer Literaturgeschichte und war am dortigen Institut jahrelang Lehrbeauftragter. Im Allitera Verlag sind von Gerd Holzheimer erschienen: »Auf Trüffeljagd im Fünfseenland« und »Zum Ammersee!«, außerdem gibt er hier die Zeitschrift »Literatur in Bayern« heraus.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Zum Ammersee!«

Zum Ammersee!

Buch & media


Ein See wie der Ammersee im südlichen Bayern ruft vielleicht stiller als so manch anderer See, dafür umso tiefer, beharrlicher und eindringlicher. An seinen Ufern laufen aus aller Welt die Fäden des Lebens zusammen und auch wieder hinaus, von Menschen, die man kennt: Thomas Mann und Bert Brecht, Orlando di Lasso und Carl Orff, den Brüdern Asam und Georg Baselitz, dem Flieger Charles Lindbergh und dem Fußballer Thomas Müller. Und von Menschen, die man erst in diesem Buch kennenlernt, vom Bunkerwart über den Biberbeauftragten bis zum Fischsemmelverkäufer. Exemplarisch für die Möglichkeiten des Lebens und dieser Welt vereint sie der Ammersee in seiner meditativen Mitte.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Kaufen

Empfehlen