Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Was ist eigentlich evangelisch?«

Was ist eigentlich evangelisch?

Neukirchener Aussaat


Menschen treten aus der evangelischen Kirche aus, weil sie sich über den Papst ärgern. Andere halten evangelisch für das "kleinere Übel". Manches ist von Halbwissen, Vorurteilen oder Tabus umnebelt. Gerade unter protestantischen Menschen regiert in Glaubensfragen nicht selten eine gewisse Rat- und Sprachlosigkeit. Mit "Was ist eigentlich evangelisch?" gibt Okko Herlyn eine erste Orientierung: von den biblischen Wurzeln über die geschichtlichen Entwicklungen bis hin zu aktuellen Gegenwartsbezügen. Sie machen Mut, sich selbst mit einem wachen, Gott und der Welt zugewandten, Protestantismus auseinanderzusetzen. Das alles in einer allgemeinverständlichen, unverbrauchten und mitunter auch unkonventionellen Sprache, die dem Autor in den letzten Jahren eine immer größer werdende Leserschaft eingebracht hat.

---

Okko Herlyn, geb. 1946, Dr. theol., war lange Jahre als Gemeindepfarrer in Duisburg tätig, bevor er als Professor für Ethik, Anthropologie und Theologie an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum und als Privatdozent für Praktische Theologie an der dortigen Ruhruniversität lehrte. Nebenher ist er vielfach unterwegs als literarischer Kleinkünstler und ist Verfasser zahlreicher theologischer und literarischer Veröffentlichungen.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Was nützt es dir?«

Was nützt es dir?

Neukirchener Aussaat


Der Heidelberger Katechismus ist eines der grundlegenden Bekenntnisse der evangelischen Kirche.

In der Realität gemeindlichen Lebens, vor allem in der Realität der kirchlichen Unterweisung ist ""der Heidelberger"" weitgehend aus dem Gebrauch und damit aus dem Bewusstsein gerückt. Das mag sowohl an seinen - vermeintlich - vergangenen Inhalten als auch an seinem für uns vielleicht befremdlichen Frage- und Antwort-Stil, schließlich auch an seiner nun einmal einer anderen Zeit entspringenden Sprache liegen. Doch das macht ihn nicht entbehrlich - im Gegenteil:

Anschaulich erzählt Okko Herlyn von der Entstehung und Bedeutung des Heidelberger Katechismus und zeigt auf, dass dieser noch immer eine wertvolle Orientierung und Kraftquelle für das eigene Leben ist.

""Was nützt dir.?"", ""Warum ist das nötig?"", ""Was bedeutet?"" - Dieser ungewöhnlich modern wirkende ""didaktische"" Ansatz bildet eine durchaus auch heute noch begehbare Brücke zu einem tieferen Verständnis des Glaubens.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das Vaterunser«

Das Vaterunser

Neukirchener Aussaat


Man kann den Eindruck gewinnen, dass das Vaterunser mitunter eine Art "Allzweckwaffe" ist, die bei jeder möglichen oder unmöglichen Gelegenheit zu passen scheint. Kein Wunder, wenn das Gebet des Herrn häufig nur noch einfach heruntergeleiert wird. Demgegenüber geht es Okko Herlyn vor allem um ein Verstehen dieses alten, vermeintlich vertrauten Textes. Dabei erweisen sich seine gewichtigen Inhalte als überaus aktuell, wie zahlreiche alltagsnahe Beispiele und gesellschaftliche und politische Zusammenhänge deutlich machen.

Geschrieben in dem allgemeinverständlichen und unterhaltsamen Stil, der schon sein vorheriges Buch auszeichnete, und der sich gleichwohl der biblisch-reformatorischen Theologie verpflichtet weiß.

---

Okko Herlyn, geb. 1946, Dr. theol. habil., war als Gemeindepfarrer tätig, bevor er an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und der Ruhr-Universität Bochum lehrte. Er ist zudem bekannt als niederrheinischer Kleinkünstler, Liedermacher und Kirchenkabarettist, der schon mehrfach für seine Texte und Lieder ausgezeichnet wurde.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen