Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Herr Lattenseger«

Herr Lattenseger

tredition


Herr Lattenseger besteigt die Karriereleiter in jungen Jahren. Er ist ein Streber. Schnell wird er auch Abteilungsleiter im Einkauf eines Industrieunternehmens. Als Chef verlangt er vollen Einsatz von seinen Mitarbeitern. Selbständiges Handeln wird bei ihm klein geschrieben. Die Mitarbeiter dürfen keine eigenen Ideen verwirklichen, auch wenn sie vielversprechend sind. Herr Lattenseger weiß nicht was Mobbing ist, er praktiziert es aber. Er ist ein intelligenter Mensch, nur Menschlichkeit kennt er nicht.

Der Leser erfährt in diesem Buch auch vieles über seine Urlaubsreisen, die ihn in die Schweiz, nach Dresden und ins Frankenland führen. Geschäftspartner führt er durch die Altstadt von Düsseldorf, und zeigt ihnen dabei die Stadt Heinrich Heines. Mitarbeiter erzählen über ihre Reisen nach Madeira und Australien. Über vieles wird berichtet, auch einige Wissenschaftsbereiche werden dabei berührt. Nicht alles ist ernst, worüber berichtet wird. Es gibt auch Abschnitte, die den Leser zum Lachen bringen, ja sollen.

---

Egon Harings wurde in Düsseldorf geboren.

Nach Schulbesuchen in der ehemals französischen und britischen Zone machte er eine Ausbildung als Industriekaufmann.

Später studierte er Betriebswirtschaft und war in der Stahlindustrie beschäftigt. Heute ist er Pensionär und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Düsseldorf. Mit dem Schreiben von Büchern hat er vor ca. 15 Jahren angefangen. Veröffentlicht wurden bereits Werke von ihm in Groß Britannien und in der Vereinigten Staaten. In Deutschland erfolgte vor einigen Jahren die Veröffentlichung seines ersten Werkes in deutscher Sprache.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Mord in Leichlingen«

Mord in Leichlingen

tredition


Wilhelm ist der reichste Gutsherr in Müngsten, einem Weiler nahe Remscheid. Er führt eine glückliche Ehe, hat Kinder und ist zufrieden mit dem, was ihm das Leben bietet. Ärger gibt es erst, als die Kaiser-Wilhelm-Brücke (die heutige Müngstener Brücke) auf seinem Besitz gebaut werden soll. Er wehrt sich dagegen, jedoch ohne Erfolg. Die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands wird gebaut. Als das geschieht, frönt er bereits dem Alkohol. Oft schmeißt er im Suff mit dem Geld nur so um sich. Bei einer Zechtour nach Leichlingen findet er schließlich ein unrühmliches Ende.

---

Egon Harings wurde in Düsseldorf geboren.

Nach Schulbesuchen in der ehemals französischen und britischen Zone machte er eine Ausbildung als Industriekaufmann.

Später studierte er Betriebswirtschaft und war in der Stahlindustrie beschäftigt. Heute ist er Pensionär und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Düsseldorf. Mit dem Schreiben von Büchern hat er vor ca. 15 Jahren angefangen. Veröffentlicht wurden bereits Werke von ihm in Groß Britannien und in der Vereinigten Staaten. In Deutschland erfolgte vor einigen Jahren die Veröffentlichung seines ersten Werkes in deutscher Sprache.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Flucht aus Königsberg«

Flucht aus Königsberg

tredition


Sommer 1944 in Ostpreußen. Während überall im Deutschen Reich Bomben fallen, ist es in Ostpreußen verhältnismäßig ruhig. Es ist die Ruhe vor dem Sturm.

Mathilde genießt mit ihren vier Kindern noch ein paar Tage Urlaub an der Inster. Es soll das letzte Mal sein, dass sie das kann. Die Front rückt von Tag zu Tag näher. Als in Nemmersdorf, einer kleinen Gemeinde im Osten Ostpreußens, sowjetische Soldaten eine Gräueltat begehen, bekommt sie einen Vorgeschmack von dem, was passieren kann, wenn man in Ostpreußen bleibt. Im Januar 1945 entschließt sie sich, ihre Heimat zu verlassen, um mit ihren Kindern Richtung Westen zu fliehen. In Bayern hofft sie, einen sicheren Ort finden zu können, wo sie bis zum Kriegsende bleiben kann. Der Fluchtweg bis dorthin ist allerdings lang. Viel Schreckliches erlebt sie unterwegs. In Niederbayern angekommen, muss sie auch noch erfahren, dass sie mit ihren Kindern nicht willkommen ist. Von einer Willkommenskultur scheint man noch nichts zu wissen. Flüchtlinge aus dem Osten, auch wenn sie Deutsche sind, sieht man nicht gerne im Land. Es soll eine gewisse Zeit dauern, bis sich das ändert und es eine Hilfsbereitschaft gibt.

---

Egon Harings wurde in Düsseldorf geboren.

Nach Schulbesuchen in der ehemals französischen und britischen Besatzungszone machte er eine Ausbildung als Industriekaufmann.

Später studierte er Betriebswirtschaft und war in der Stahlindustrie beschäftigt. Heute ist er Rentner und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Düsseldorf. Mit dem Schreiben von Büchern hat er vor ca. 15 Jahren angefangen. Veröffentlicht wurden bereits Werke von ihm in Groß Britannien und in der Vereinigten Staaten. In Deutschland erfolgte vor einigen Jahren die Veröffentlichung seines ersten Werkes in deutscher Sprache.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen