Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Das tödliche Lied der Colts - Pilotfolge (U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer)«

Das tödliche Lied der Colts - Pilotfolge (U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer)

BookRix


Lange erwartet, endlich erschienen! Nach den über 100 Bänden seiner Serie "U.S.Marshal Bill Logan" setzt Pete Hackett das große Western Epos mit neuen Stories fort. Sie erscheinen exklusiv in der Serie "U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer": Abgeschlossene Geschichten aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Bill Logan steht auf der Seite der Schwachen und setzt das Recht auch da durch, wo Banditen längst zu herrschen scheinen. Ein einsamer Kämpfer, geformt von der knochenharten Zeit, in der er lebte. Aber so hart die Umstände auch sein mögen, Logan ist härter. Und dies ist die Saga dieses außergewöhnlichen Mannes. Ein CassiopeiaPress E-Book. Über den Autor Unter dem Pseudonym Pete Hackett verbirgt sich der Schriftsteller Peter Haberl. Er schreibt Romane über die Pionierzeit des amerikanischen Westens, denen eine archaische Kraft innewohnt - eisenhart und bleihaltig. Seit langem ist es nicht mehr gelungen, diese Epoche in ihrer epischen Breite so mitreißend und authentisch darzustellen. Mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren ist Pete Hackett (alias Peter Haberl) einer der erfolgreichsten lebenden Western-Autoren. Für den Bastei-Verlag schrieb er unter dem Pseudonym William Scott die Serie "Texas-Marshal" und zahlreiche andere Romane. Hackett ist auch Verfasser der neuen Serie "Der Kopfgeldjäger". Sie erscheint exklusiv als E-book bei CassiopeiaPress.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Hier ist dein Trail zu Ende, Outlaw! - Folge 1 (U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer)«

Hier ist dein Trail zu Ende, Outlaw! - Folge 1 (U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer)

BookRix


Lange erwartet, endlich erschienen! Nach den über 100 Bänden seiner Serie "U.S.Marshal Bill Logan" setzt Pete Hackett das große Western Epos mit neuen Stories fort. Sie erscheinen exklusiv in der Serie "U.S.Marshal Bill Logan - Neue Abenteuer": Abgeschlossene Geschichten aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Bill Logan steht auf der Seite der Schwachen und setzt das Recht auch da durch, wo Banditen längst zu herrschen scheinen. Ein einsamer Kämpfer, geformt von der knochenharten Zeit, in der er lebte. Aber so hart die Umstände auch sein mögen, Logan ist härter. Und dies ist die Saga dieses außergewöhnlichen Mannes. Ein CassiopeiaPress E-Book. Über den Autor Unter dem Pseudonym Pete Hackett verbirgt sich der Schriftsteller Peter Haberl. Er schreibt Romane über die Pionierzeit des amerikanischen Westens, denen eine archaische Kraft innewohnt - eisenhart und bleihaltig. Seit langem ist es nicht mehr gelungen, diese Epoche in ihrer epischen Breite so mitreißend und authentisch darzustellen. Mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren ist Pete Hackett (alias Peter Haberl) einer der erfolgreichsten lebenden Western-Autoren. Für den Bastei-Verlag schrieb er unter dem Pseudonym William Scott die Serie "Texas-Marshal" und zahlreiche andere Romane. Hackett ist auch Verfasser der neuen Serie "Der Kopfgeldjäger". Sie erscheint exklusiv als E-book bei CassiopeiaPress.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wer will den Kopf von Donald Glencer? (FBI Special Agent)«

Wer will den Kopf von Donald Glencer? (FBI Special Agent)

BookRix


Eine brandneuer Story aus der Serie "FBI Special Agent". Der New Yorker Ermittler Owen Burke geht im Big Apple auf Gangsterjagd - eindrucksvoll in Szene gesetzt von Top-Autor Pete Hackett. Als die Special Agents Owen Burke und Ron Harris morgens zum Dienst erschienen, lag eine handgeschriebene Nachricht auf Burkes Schreibtisch: Die Agents sollten sich unverzüglich beim Direktor des FBI New York melden. Owen Burke ahnte bereits den Grund. In den Morgennachrichten hatte er vernehmen können, dass in der Nacht die Leiche eines Mannes namens John Hayes bei den Piers von Greenwich Village gefunden worden war. Hayes war erschossen worden, und zwar aus nächster Nähe. Dorothy Stewart, die dreiundzwanzigjährige Tochter des bekannten Senators Gordon Stewart, die mit John Hayes unterwegs gewesen war, war spurlos verschwunden. Die Entführer - und von einer Entführung ging die Polizei aus -, hatten sich noch nicht gemeldet.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Wölfe kennen kein Erbarmen (U.S. Marshal Bill Logan, Band 97)«

Wölfe kennen kein Erbarmen (U.S. Marshal Bill Logan, Band 97)

BookRix


Eine Nachricht über einen grausamen Mord erreicht Amarillo. Die Monahan Ranch ist überfallen worden und alle, ihr Besitzer, seine Frau und seine Kinder sind tot. Ein Zeuge konnte der sterbenden Frau noch entnehmen, dass es vier Reiter waren, die sie überfallen haben. Doch als Logan und Joe die Indizien zusammentragen, stellt sich raus, dass es doch mehr Verdächtige geben könnte, als sie gehofft hatten und mehr Leute dahinter stecken könnten als zuerst vermutet.. Ein CassiopeiaPress E-Book Das Titelbild schuf Steve Mayer

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Grabgesang für McQuade (Der Kopfgeldjäger 61)«

Grabgesang für McQuade (Der Kopfgeldjäger 61)

BookRix


Unter dem Pseudonym Pete Hackett verbirgt sich der Schriftsteller Peter Haberl. Er schreibt Romane über die Pionierzeit des amerikanischen Westens, denen eine archaische Kraft innewohnt - eisenhart und bleihaltig. Seit langem ist es nicht mehr gelungen, diese Epoche in ihrer epischen Breite so mitreißend und authentisch darzustellen. Mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren ist Pete Hackett (alias Peter Haberl) einer der erfolgreichsten lebenden Western-Autoren. Für den Bastei-Verlag schrieb er unter dem Pseudonym William Scott die Serie "Texas-Marshal" und zahlreiche andere Romane. Hackett ist auch Verfasser der neuen Serie "Der Kopfgeldjäger". Sie erscheint exklusiv als E-book bei CassiopeiaPress. Ein CassiopeiaPress E-Book Als McQuade den abgetriebenen Fuchswallach in der Box stehen sah, wusste er, dass er Floyd Baxter eingeholt hatte. Er verspürte eine tiefe, innere Zufriedenheit, tätschelte den Hals des Falben und murmelte: „Wir haben unser Ziel erreicht, alter Junge. Die Jagd ist zu Ende.“ Gray Wolf, der seinen Körper gegen das Bein des Kopfgeldjägers drängte, ließ ein leises Fiepen hören. „Haben Sie mit mir gesprochen, Sir?“, fragte der junge Stallmann, auf dessen Wangen und Kinn ein weicher Bart zu sprießen angefangen hatte. McQuade wandte sich dem Jungen zu. „Nein, mein Junge. Ich habe mit dem Pferd gesprochen. Eine Frage: Wo finde ich den Mann, der auf diesem Pferd nach Casa Grande gekommen ist?“ McQuade wies mit einer knappen Handbewegung auf den Fuchswallach. „Sind Sie hinter ihm her, Sir, oder handelt es sich um einen Freund von Ihnen? – Er kam vor einer guten Stunde in der Stadt an. Der arme Gaul war ziemlich am Ende.“ „Floyd Baxter ist kein Freund von mir“, antwortete der Kopfgeldjäger, dessen Wiege in Texas, in der Nähe von San Antonio gestanden hatte und den ein ungnädiges Schicksal ins Arizona-Territorium verschlug. Seine Stimme sank etwas herab, als er endete: „Er ist ein Mörder. Wo finde ich ihn?“ Der Stallbursche nahm den Falben am Kopfgeschirr. „Da er seine Satteltaschen und den Packen mitnahm, vermute ich, dass er ins Hotel gegangen ist, Sir.“ „Gib meinem Pferd alles, was es braucht“, knurrte der Kopfgeldjäger, zog mit einem Ruck die Henry Rifle aus dem Scabbard und wandte sich dem Ausgang zu. Gleich darauf überschritt er die Lichtgrenze unter dem hohen, breiten Tor und trat hinaus in den Wagen- und Abstellhof. Glühende Hitze empfing ihn, unter seinen Sohlen knirschte der Staub, leise klirrten die Sternradsporen an seinen Stiefeln. Die hohe, hagere Gestalt des Texaners warf einen langen Schatten, denn die Sonne stand schon weit im Westen und würde in etwa einer Stunde hinter den zerklüfteten Bergen versinken.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Marshal Logan und der Trail des Verderbens (U.S. Marshal Bill Logan, Band 106)«

Marshal Logan und der Trail des Verderbens (U.S. Marshal Bill Logan, Band 106)

BookRix


Deputy Marshal Wayne Garfield jagt schon seit Wochen zwei Sattelstrolche, die in New Mexico steckbrieflich gesucht werden. Er hat sie über die Grenzen hinaus nach Texas verfolgt, doch als er sie stellen will, fällt er den Beiden zum Opfer. Die Halunken versuchen nun, da sie jetzt auch in Texas gesucht werden, ins Indianerland zu fliehen und als Scouts finden sie auch schnell die Gelegenheit. Schaffen es Logan und sein Partner die beiden Mörder zu fassen bevor sich ihre Spuren verlieren?

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der unheimliche Mörder«

Der unheimliche Mörder

BookRix


Ein unheimlicher Mörder geht um. Aber die Macht, die ihn dazu zwingt, zu töten, ist nicht von dieser Welt... Eine Reise in das pure Grauen beginnt, eindrucksvoll in Szene gesetzt von einem Top-Autor Okkulte Horror-Erzählung von Pete Hackett

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Der Trapper und die weiße Squaw«

Der Trapper und die weiße Squaw

BookRix


Jean hatte den Revolver und das Gewehr in Smith' Falls, der kleinen Ansiedlung am Fluss, gegen einen Stapel Biber- und Wolfsfelle eingetauscht. Man schrieb das Jahr 1837... Bisher hatten ihn die Irokesen in Ruhe gelassen. Nur selten hatten sich die Jäger der verschiedenen Stämme in die Gegend verirrt, in der Jean sein Dugout gebaut hatte. Und wenn, dann gingen die Treffs friedlich ab. Hin und wieder hatte Jean sogar mit ihnen Tauschhandel betrieben. Warum waren diese vier Kerle so blitzartig verschwunden, als sie ihn wahrgenommen hatten? Ein epischer, packender Western von archaischer Kraft - eisenhart und bleihaltig.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Am Wolf Creek durch die Hölle (U.S.Marshal Bill Logan, Band 102)«

Am Wolf Creek durch die Hölle (U.S.Marshal Bill Logan, Band 102)

BookRix


Manchmal scheint einem das Schicksal in die Hände zu spielen. Mit einer vagen Ahnung reitet U.S. Marshal Logan einen kleinen Umweg über Perryton. Im Saloon der Stadt kommt ihm ein Gesicht verdächtig bekannt vor. Es ist das Gesicht Bryam Daltons, einem steckbrieflich gesuchten Mörders. Kurzerhand nimmt er ihn fest, doch bei seiner Festnahme spuckt der Pest und Galle und droht Logan, dass ihn seine Familie finden würde und er niemals das Bezirksgericht erreichen würde. Logan weiß nicht, dass die Daltons ihm schon auf den Fersen sind.. Das Titelbild schuf Steve Mayer

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Marshal Logan und der Menschenjäger (U.S.Marshal Bill Logan, Band 103)«

Marshal Logan und der Menschenjäger (U.S.Marshal Bill Logan, Band 103)

BookRix


U.S. Marshal Bill Logan – die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Die acht Reiter jagten durch die Main Street von Hartley. Sie stießen schrille Schreie aus und feuerten in die Luft. Die Stadt war voll von dem Lärm, den sie veranstalteten. Die wirbelnden Hufe der Pferde rissen Staubwolken in die klare Abendluft. Das Hufgetrappel vermischte sich mit dem Geschrei und dem Krachen der Schüsse. Es war Samstag und die Reiter der Bar-H Ranch stürmten wieder einmal die Stadt. Es war jede Woche dasselbe. In Rudeln brachen die Reiter der großen Ranch in die Stadt ein wie Wölfe in einen Schafspferch. Die Kugeln, die sie verschossen, durchschlugen die dünnen Holzwände der Häuser. Die Herzen der Stadtbewohner erbebten. Sie hatten dem Terror durch die wilden Kerle nicht entgegenzusetzen. Der Reiter war verstaubt und stoppelbärtig. Er trug einen braunen Staubmantel, auf seinem Kopf saß ein flachkroniger, schwarzer Stetson mit breiter Krempe. Nach vorne gekrümmt saß der Mann im Sattel. Müde zog das Pferd die Hufe durch den knöcheltiefen Staub auf der Main Street. Wüster Lärm trieb aus dem Saloon auf die Straße. Johlen, Grölen, Lachen und Geschrei vermischten sich zu einer verworrenen Geräuschkulisse, die zwischen die Häuser und in die Gassen sickerte und den ansonsten friedlichen Ort in einen summenden Hexenkessel verwandelte. Lasterhaftigkeit und Sünde waren wie jeden Sonnabend zum Leben erwacht. Aus einigen Fenstern fiel Licht. Irgendwo hinter den Häusern bellte ein Hund. Am Haltebalken vor dem Saloon standen in einer Reihe die Pferde der Bar-H-Reiter. Die Tiere ließen die Köpfe hängen und peitschten mit den Schweifen. Der Reiter lenkte sein Pferd zum Saloon und saß ab. Licht fiel in sein hohlwangiges Gesicht und ließ die Augen glitzern. Unter dem Stetson hervor fielen sandfarbene Haare auf seine Schultern. Er stellte sein Pferd in die Reihe der anderen Tiere, zog seine Winchester aus dem Scabbard und ging in den Saloon. Knarrend schlugen die Türpendel hinter ihm aus. Sämtliche Tische waren besetzt. An der Bar drängten sich die Männer. Die Luft war rauchgeschwängert. Betrunkene torkelten zwischen den Tischreihen herum. Sporenklirrend ging der Fremde zum Tresen. Er fand einen Platz. Wenn er sich bewegte, rieselte Staub von seinen Schultern. Er lehnte das Gewehr gegen den Schanktisch. Es dauerte eine ganze Weile, bis sich ihm der Keeper zuwandte. »Was darf es denn sein?« Das Titelbild schuf Steve Mayer

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen