Logo weiterlesen.de
Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alice in Wonderland«

Alice in Wonderland

BookRix


Alice in Wonderland is a novel written by English author Charles Lutwidge Dodgson under the pseudonym Lewis Carroll. It tells of a girl named Alice who falls down a rabbit hole into a fantasy world populated by peculiar, anthropomorphic creatures. The tale plays with logic, giving the story lasting popularity with adults as well as with children.It is considered to be one of the best examples of the literary nonsense genre. Its narrative course and structure, characters and imagery have been enormously influential in both popular culture and literature, especially in the fantasy genre. Alice and the rest of Wonderland continue to inspire or influence many other works of art to this day, sometimes indirectly via the Disney movie, for example. The character of the plucky, yet proper, Alice has proven immensely popular and inspired similar heroines in literature and pop culture, many also named Alice in homage.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Through the Looking-Glass«

Through the Looking-Glass

BookRix


Through the Looking-Glass is a novel by Lewis Carroll, the sequel to Alice's Adventures in Wonderland. The themes and settings of Through the Looking-Glass make it a kind of mirror image of Wonderland: the first book begins outdoors, in the warm month of May, uses frequent changes in size as a plot device, and draws on the imagery of playing cards; the second opens indoors on a snowy, wintry night exactly six months later, on 4 November (the day before Guy Fawkes Night), uses frequent changes in time and spatial directions as a plot device, and draws on the imagery of chess. In it, there are many mirror themes, including opposites, time running backwards, and so on.

Whereas the first book has the deck of cards as a theme, this book is based on a game of chess, played on a giant chessboard with fields for squares. Most main characters in the story are represented by a chess piece or animals, with Alice herself being a pawn. The looking-glass world is divided into sections by brooks or streams, with the crossing of each brook usually signifying a notable change in the scene and action of the story: the brooks represent the divisions between squares on the chessboard, and Alice's crossing of them signifies advancing of her piece one square.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alice's Abenteuer im Wunderland«

Alice's Abenteuer im Wunderland

BookRix


"Alice im Wunderland" (ursprünglich "Alices Abenteuer im Wunderland"; englischer Originaltitel "Alice’s Adventures in Wonderland") ist ein erstmals 1865 erschienenes Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll.

Die fiktive Welt, in der "Alice im Wunderland" angesiedelt ist, spielt in solch einer Weise mit Logik, dass sich die Erzählung unter Mathematikern und Kindern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut. Sie enthält zahlreiche satirische Anspielungen – nicht nur auf persönliche Freunde Carrolls, sondern auch auf die Schullektionen, die Kinder im England jener Zeit auswendig lernen mussten. Meistens werden die Geschichte und ihre Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln" (im Original: "Through the Looking-Glass and What Alice Found There") als eine Einheit angesehen. Bekannt sind die Bücher auch durch die Illustrationen des britischen Zeichners John Tenniel in den ersten Ausgaben.

"Alice im Wunderland" gilt als eines der hervorragenden Werke aus dem Genre des literarischen Nonsens. Gemeinsam mit der 1871 erschienen Fortsetzung "Alice hinter den Spiegeln" wird dieses Kinderbuch gewöhnlich zu den Klassikern der Weltliteratur gezählt. So ist die Erzählung heute beispielsweise Bestandteil der ZEIT-Bibliothek der 100 Bücher. Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 sowohl "Alice im Wunderland" als auch "Alice hinter den Spiegeln" in die Liste der 1000 Romane auf, die jeder gelesen haben muss. Seine Erzählweise und -struktur, seine Figuren und Metaphorik haben unverändert großen kulturellen Einfluss. Es wurde dutzende Male für die Bühne adaptiert und verfilmt und Figuren der Erzählung wie die Grinsekatze, der Jabberwocky, der Märzhase und der verrückte Hutmacher oder einzelne Episoden wie beispielsweise die der Teegesellschaft, in die Alice hineingerät, werden in der Popkultur immer wieder aufgegriffen und zitiert.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen

Cover zur kostenlosen eBook-Leseprobe von »Alice im Wunderland«

Alice im Wunderland

fabula Verlag Hamburg


„Denn es war kürzlich so viel Merkwürdiges mit ihr vorgegangen, daß Alice anfing zu glauben, es sei fast nichts unmöglich.“

Als die aufgeweckte Alice einem weißen, sprechenden Kaninchen in seinen Bau folgt, beginnt für sie eine surreal-phantastische Reise durchs Wunderland.

Leseprobe lesen
Web-Ansicht
Download
EPUBMOBI
AZW/KF8
Kaufen

Empfehlen